Es gibt keinen Artikel in Ihrem Warenkorb

Mein Warenkorb

Anz.: 0
Total: 0

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen »
Steve Guerdat

Los gehts mit dem Weltcupfinal in Nevada!

Mittwoch 15 April 2015
Thomas & Mack Center
Thomas & Mack Center

Bereits zum sechsten Mal in 15 Jahren ist das Thomas & Mack Center in Las Vegas Austragungsort des Weltcupfinals im Springreiten. Zusätzlich findet, nun schon zum vierten Mal, auch das Finale im Dressurreiten hier statt. Ein überaus attraktives Doppelereignis, das bis Sonntag Reitsportbegeisterte in die Spielerstadt locken wird. 

Wie schon seit Beginn dieses Weltcups, der vor 37 Jahren vom Schweizer Journalisten Max E. Ammann ersonnen wurde, sind im Springreiten drei Wertungsprüfungen zu überstehen: das Zeitspringen am Donnerstagabend um 19 Uhr Ortszeit (und somit um 4 Uhr am Freitagmorgen auf Equidia mit anschliessender Wiederholung oder auf FEI-TV!), eine Springprüfung mit Stechen (Richtverfahren A) am Freitagabend um 19 Uhr (4 Uhr am Samstagmorgen und nochmal tagsüber auf Equidia oder FEI-TV) und eine Abschlussprüfung mit zwei Umläufen (66 % der Finalisten im ersten Umlauf, 50 % im zweiten) am Sonntag ab Mittag (21 Uhr Schweizer Zeit auf Equidia oder FEI-TV).

Für Steve Guerdat, glänzender Gesamtsieger der europäischen Qualifikationsrunde 2014/2015, ist es bereits die 9. Weltcup-Teilnahme: Mit schöner Regelmässigkeit platzierte er sich acht Mal in den Top Ten (einzig in Genf 2010 – ausgerechnet! – gelang ihm dies nicht) und ritt drei Mal auf einen Podestplatz: 2007 wurde er mit Trésor V in Vegas Dritter, 2012 und 2013 mit Nino des Buissonnets Zweiter.

Der Jurassier setzt dieses Mal auf Albführen’s Paille de la Roque, mit der er 2014 den 3. Rang im Top-Ten-Final und Ende Februar den Sieg in Göteborg erringen konnte, besitzt die Stute doch die für diese kleine Arena erforderliche Leichtfüssigkeit. Dank der Unterstützung seiner Familie und seiner Freunde (der Fanclub hat mehr als zwölf Mitglieder in Vegas!) zeigt er sich überaus motiviert. «Paille verträgt Flugreisen problemlos, und sie wurde im September letzten Jahres Zweite im Masters von Los Angeles. Die Reise und das Klima waren damals sehr ähnlich, meine Pferdepflegerin Emma war immer dabei, ich bin zuversichtlich.»

Die Prognosen der Reiter

Der Olympiasieger hat die europäische Qualifikation 2014/2015 auf dem Spitzenplatz beendet und gehört zu den Favoriten, gemeinsam mit dem Titelverteidiger aus Deutschland Daniel Deusser auf seinem herausragenden Cornet d’Amour, den Franzosen Delaveau und Staut, dem jungen Iren Bertram Allen und einigen Amerikanern, insbesondere Beezie Madden und McLain Ward.

Die Kanadierin Tiffany Foster sieht Steve Guerdat gar als Weltcup-Sieger, ebenso Martin Fuchs; Andres Rodriguez schätzt, dass er Zweiter hinter Beezie wird (das erinnert sehr an Göteborg 2013 ...); Lauren Hough, Rolf Göran Bengtsson und Rodrigo Pessoa sehen ihn unter den ersten fünf. Daniel Deusser ist hingegen bei den zehn, zwölf Tippern der grosse Favorit, gefolgt von Beezie Madden, Bertram Allen, McLain Ward und Steve Guerdat.

Hauptsponsoren

Hofgut Albführen
CHC Horses

Sponsors

Rolex
Toyota

Partner

Veredus
Artionet Web Agency
TRM
Amerigo
Samshield
Parlanti Roma
Hypona
Swiza
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.