Es gibt keinen Artikel in Ihrem Warenkorb

Mein Warenkorb

Anz.: 0
Total: 0

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen »
Steve Guerdat

Ein schöner Jahresabschluss für Steve

Donnerstag 3 Januar 2013
Nasa am CSI-W von Mechelen 2012 - Copyright © Michael van de Velde - photomichael.net
Nasa am CSI-W von Mechelen 2012 - Copyright © Michael van de Velde - photomichael.net
Gute Klassierungen in London

Kurz vor Weihnachten nahm Steve mit Nasa, Chips und Clair II am CSI-W von London teil. Alle drei haben tadellose Ritte hingelegt und gute Resultate erzielt. Im Grossen Preis des Rolex FEI World Cups, der siebten Etappe der Tour, verhinderte ein kleiner Fehler die Qualifikation von Steve und Nasa für das Stechen. Am Sonntag ritten die beiden beim Grossen Preis der Stadt London auf den elften Rang. Chips erreichte zweimal einen neunten Platz, Clair II war einmal Fünfte und einmal Elfte.
 
Nach seiner Rückkehr aus London verbrachte Steve die Festtage gemeinsam mit seiner Familie. Danach reiste er weiter zum CSI-W nach Mechelen.
 
Am Weltcup GP in Mechelen erreichte Steve den fünften Platz

Mechelen, die achte Station des Rolex FEI World Cups, empfing die Garde der Springreiter vom 26. bis 30. Dezember zum letzten Turnier des Jahres 2012.

Steve und Nasa qualifizierten sich zusammen mit acht weiteren Teilnehmern für das Stechen des Weltcup GPs. Dank eines fehlerlosen Ritts erreichten sie einen sehr guten fünften Platz. So konnten sie wichtige Punkte hinsichtlich der Qualifikation für den Weltcupfinal, welcher Ende April in Göteborg stattfindet, verbuchen.
Steve hat sich jedoch nicht nur am Grossen Preis vom Sonntag bewiesen. Am Masters von Samstagabend erreichte er mit Chips VI zudem den zweiten Rang, und belegte dank eines fehlerlosen Doppelritts bereits am Donnerstag den dritten Schlussrang. Auch dieser Wettbewerb zählt für das Rolex Ranking. Am Eröffnungsspringen holte er zudem einen siebten Platz mit Clair II.
 
Steve wird Reiter des Jahres 2012

Die Auszeichnungen für Steve häufen sich. Anfang Dezember wurde ihm der Award des „L‘Année Hippique“ (sozusagen der „Reiter-Oscar“) verliehen. Nun ernannte ihn noellefloyd.com zum Reiter des Jahres 2012. Die Jury, bestehend aus Reitern, Pferdebetreuern, Besitzern und weiteren Reitsportpersönlichkeiten, wählte den Schweizer Reiter einstimmig zum Sieger.
 
Heidi Mulari wird Pferdebetreuerin des Jahres 2012

Seit sieben Jahren ist Heidi Mulari die Pferdebetreuerin von Steve und gehört so zu seinen engsten Vertrauten. Stets kümmert sie sich fürsorglich um seine Pferde und betreut die Tiere mit viel Geschicklichkeit – kurz gesagt, ohne sie läuft nichts.
Noellefloyd.com wählte Heidi Mulari zur Pferdebetreuerin des Jahres 2012. Diese Anerkennung bedeutet die Krönung einer erfolgreichen Saison für die äusserst sympathische Finnin. Sie begleitete Steve und seine Pferde bereits, als dieser 2007 beim Weltcupfinal auf dem dritten Platz landete, 2009 Europameister im Teamspringen wurde, im Jahr 2012 den zweiten Platz des Weltcupfinals erreichte und natürlich auch, als er an den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille im Einzelspringen eroberte.

Hauptsponsoren

Hofgut Albführen
CHC Horses

Sponsors

Rolex
Toyota

Partner

Veredus
Artionet Web Agency
TRM
Amerigo
Samshield
Parlanti Roma
Hypona
Swiza
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.