Il n'y a aucun article dans votre panier.

Mon panier

Qté: 0
Total: 0

Produit ajouté à votre panier !

Afficher le panier »
Steve Guerdat

CSI Münster

jeudi 16 juin 2005

Source: Karolin Behrens
Fehlerfrei und sehr schnell

Schweizer Steve Guerdat gewinnt 1. Qualifikation für den Audi Cup

Münster. Einen Auftakt nach Mass erwischte gestern der Schweizer Steve Guerdat mit seiner Stute Issis Du Marais. Er siegte in der ersten Qualifikationsprüfung für den Audi Cup der Nachwuchspferde, einer Springprüfung der schweren Klasse. Ausgeschrieben war das Springen für sieben und achtjährige Pferde, die vor dem Schloss ihr Talent unter Beweis stellen sollten. Vorrang hatten hier die siebenjährigen Vierbeiner. Für die ältere Generation wurden die Hindernisse etwas erhöht, schliesslich sollten die Chancen für alle gleich sein. 56 namhafte Reiter gingen an

den Start, unter anderem die Goldmedaillengewinner aus Athen
Ludger Beerbaum und Christian Ahlmann sowie der Führende der Riders Tour 2004, Markus Ehning. Auch sie hatten ihre jungen Hoffnungsträger gesattelt, um ihnen erste Erfahrungen vor grosser Kulisse zu ermöglichen.
Doch schliesslich war es der junge Schweizer, der mit 61,31 Sekunden die beste Zeit im Feld hinlegte. „Die Stute ist für ihr Alter doch schon sehr erfahren. Erst letzte Woche war ich mit ihr in Donaueschingen noch erfolgreich unterwegs. Sie hatte es heute nicht sehr schwer, da macht es dann natürlich noch mehr Spass“, meinte der glückliche Sieger zu seinem starken Ritt.

Allein Felix Hassmann aus Lienen sollte dem Schweizer noch sehr nahe kommen. Er hatte Lyssah gesattelt und ging als letzter Starter in den Parcours. Wollte er gewinnen, musste er ein hohes Tempo reiten, dennoch blieb dir Uhr bei 61,91 Sekunden stehen, das bedeutete Platz zwei. Dahinter platzierten sich Peter Wylde mit Quo Vadis und Meredith Michaels-Beerbaum mit Pariska.


Bereits letztes Jahr kam Steve Guerdat schon zum Turnier der Sieger: „Da war ich allerdings nicht ganz so erfolgreich“, erinnert sich der Schweizer mit einem leichten Schmunzeln, denn ein Sieg am ersten Turniertag macht vergangene Misserfolge doch schnell vergessen.
Ein Unbekannter ist Steve Guerdat nicht. Immerhin durfte er die Schweizer Farben dieses Jahr auch schon bei den Olympischen Spielen in Athen vertreten und wurde dort mit der Mannschaft Fünfter.


Neben Issis Du Marais hat Guerdat noch weitere vier Pferde mitgebracht. Unter anderem wird er auch zum Grosses Preis am Sonntag antreten. Auch sein Hoffnungsvolles Nachwuchspferd Issis Du Marais wird dann im Finale des Audi Cups für Nachwuchspferde nochmals alle Kräfte mobilisieren dürfen
 
2004

Mécénat

Hofgut Albführen
CHC Horses

Sponsors

Rolex
Toyota

Partenaires

Veredus
Artionet Web Agency
TRM
Amerigo
Samshield
Parlanti Roma
Hypona
Swiza
Ce site utilise des cookies à des fins de statistiques, d’optimisation et de marketing ciblé. En poursuivant votre visite sur cette page, vous acceptez l’utilisation des cookies aux fins énoncées ci-dessus. En savoir plus.