Il n'y a aucun article dans votre panier.

Mon panier

Qté: 0
Total: 0

Produit ajouté à votre panier !

Afficher le panier »
Steve Guerdat

CSI Zürich

mercredi 15 juin 2005

Source: CSI Zürich
16 Schweizer starten am Swiss Life CSI

Nach dem verletzungsbedingten Verzicht des Weltranglistenersten Markus Fuchs, dessen Bauchmuskel- und Adduktoren-Zerrungen noch nicht ausgeheilt sind, wird die Schweizer Fraktion am Swiss Life CSI von Shooting-Star Steve Guerdat angeführt. Der Jurassier stiess in der Weltrangliste auf den 26. Rang vor und überholte damit Beat Mändli, der aufgrund einer Verletzung seines Spitzenpferdes Pozitano auf den 37. Rang zurückgefallen ist. Neben Guerdat und Mändli besteht die 16-köpfige Schweizer Delegation aus Willi Melliger, Fabio Crotta, Niklaus Schurtenberger, Christina Liebherr, Céline Stauffer, Daniel Etter, Ernst Wettstein, Pius Schwizer, Nadja Melliger, Paul Freimüller, Theo und Werner Muff, Urs Fäh sowie Pierre Kolly.

Steve Guerdat startet in der Swiss Life Challenge

Mit Schweizer Beteiligung wird am Samstagabend die Swiss Life Challenge über die Bühne gehen, da Olympiasieger Jeroen Dubbeldam auf Grund von Sponsorenverpflichtungen am gleichzeitig stattfindenden CSI in Amsterdam startet. Der Holländer hatte zwar angeboten, eigens für die Swiss Life Challenge nach Zürich zu fliegen. Dieses Angebot haben aber die Organisatoren dankend abgelehnt. «Lieber wollen wir Steve Guerdat aufgrund seiner Top-Leistung an der EM in Donaueschingen die Chance ermöglichen, an dieser anspruchsvollen Prüfung teilzunehmen», erklärte Co-Präsident Rolf Theiler anlässlich einer Medienkonferenz in Horgen. Für Guerdat und die drei internationalen Titelträger Dermott Lennon (Weltmeister), Marcus Ehning (Weltcupsieger) und Christian Ahlmann (Europameister) ist die am Samstagabend (18.15 Uhr) zur Austragung gelangende Swiss Life Challenge eine echte Herausforderung. Denn beim mit 50'000 Franken dotierten Springen handelt es sich um eine Prüfung mit Pferdewechsel, bei dem dieselbe Formel wie im WM-Final zur Anwendung gelangt: Zuerst führt jeder der vier Teilnehmer sein eigenes Pferd über den Parcours und danach die Pferde seiner drei Konkurrenten. Die Swiss Life Challenge wird erneut vom Pferdesportexperten Hans-Heinrich Isenbart moderiert, der mit seinen Interviews und fachkundigen Kommentaren die Prüfung stets bereichert.

2004

Mécénat

Hofgut Albführen
CHC Horses

Sponsors

Rolex
Toyota

Partenaires

Veredus
Artionet Web Agency
TRM
Amerigo
Samshield
Parlanti Roma
Hypona
Swiza
Ce site utilise des cookies à des fins de statistiques, d’optimisation et de marketing ciblé. En poursuivant votre visite sur cette page, vous acceptez l’utilisation des cookies aux fins énoncées ci-dessus. En savoir plus.